Choose your language

Fachseminar Bauökologie  +++ 29. Lignotrend-Erfatag Live +++ LIGNO® - Sehr gut für Minergie-ECO geeignet +++ Die Eiche ist zurück.  +++ Ist Holz Kostentreiber? +++ Kreative Bürogestaltung mit LIGNO® Akustik +++ Kita in Murg made of LIGNO® macht nachhaltige Produkte zum Bestandteil des Kita-Alltags  +++ Wieder da: Fichte ästig _FI-ä +++ Nordbad Darmstadt made of LIGNO®   +++ Schlanke, schalldämmende Innenwände made of LIGNO® +++ Komplett-Update CAD-Daten für LIGNO® BSP +++ 17.11.2022: Fachseminar – Baubiologie und Nachhaltigkeit mit Holz in der Rapunzel Welt Legau +++ Gesund bauen mit Holz: Kinderkrippe Saint-Louis, Paris +++ Beste Kennwerte auch für Dachbauteile made of LIGNO® +++ Berlin Metropolitan School: Erweiterung von Sauerbruch Hutton +++ Materialeffizientes Brettsperrholz  +++ LIGNO® Akustikpaneele individuell gestalten und ausstatten +++ Brettsperrholz-Pionier Lignotrend feiert 30-jähriges Jubiläum +++ Wichtiges Update für LIGNOTREND-Bemessungsprogramm LTB-X v2.01 +++ Kurzfristige Lieferfähigkeit für LIGNO® BSP?! +++ Solar Decathlon: Unterstützung für Team levelup aus Rosenheim  +++ Lignotrend-Produkte erhalten erneut natureplus-Zertifizierung +++ 20 Jahre Akustik in Holz  +++ Restaurant Osmans Töchter in Berlin Charlottenburg  +++ Erweiterungsbau made of LIGNO® Für die Städtische Grundschule Obering +++ LIGNO® Akustik: Neue nature-Profilvarianten, LED-Einbau-Lichtleisten  +++ Statiksoftware für konfigurierbares Brettsperrholz erweitert  +++ Headquarter ASI Reisen Innsbruck  +++ Achtgeschosser in Freiburg mit Decken made of LIGNO®  +++ Architektur-Reportage: Mehrfamilien-Wohnhaus in Nürtingen +++ Bauaufsichtliche Zulassung 
Z-9.1-555 erweitert
+++ Architektur-Reportage: Stadthalle Cham mit guter Akustik +++ Verwandlung eines Klosters zur Bibliothek +++ Mit wenigen Klicks zum individuellen 
LIGNO® Brettsperrholz-Rippenelement
+++ Clevere Details sichern den baulichen Brandschutz +++ Lignotrend erhält int. Designpreis für Echtholz-Akustikprofil in 3D-Design +++ Website-Relaunch bei Lignotrend +++ Neues Lookbook: Architecture made of LIGNO® +++ Decken made of LIGNO®
Höchster Schallschutz nach neuen Infodienst-Holz-Empfehlungen.
+++ Die konfigurierbare Variante von Brettsperrholz  +++ Thema Büroakustik: Anspruchsvolles Raumdesign mit Holz +++ LIGNO® Akustik nature:3D erhält Designpreis Focus Open in Gold +++ Architektur-Reportage: Wegweisender Holzbau für Schwarzwälder „Stromrebellen“ +++ Firmen-CI setzt sich durch: Stilvoll arbeiten mit LIGNO® Akustik +++ Ruhe genießen in der „Cloud“ +++ Weisstanne-Akustikpaneele für perfekte Raumakustik zum Spielen und Lernen +++ Echtholz-Akustikpaneele: „Waldbaden“ im Wellnesshotel +++ Gute Raumakustik im Büroneubau mit LIGNO® Akustik +++ Durchgängige Echtholz-Gestaltunglinie für neuen Schulkomplex +++ Architektur-Reportage: Futuristische Wohnhausaufstockung +++ Architektur-Reportage: Echtholz-Akustik im Hallenbad +++ Architektur-Reportage: Nachverdichtung auf dem Land  +++

20 Jahre Akustik in Holz 


Wie aus einer Kundenanfrage die Hauptkompetenz von Lignotrend wurde

Alles begann mit einer konkreten Problemstellung: „In unseren Produktionshallen kann man sein eigenes Wort nicht verstehen“, stellte man bei einem im badischen Murg ansässiger, weltweit agierenden Hersteller technischer Gewebe verzweifelt fest. Dem Lärm der Produktionsanlagen konnte die konventionelle Hallenarchitektur aus Metall bis dahin raumakustisch nur wenig entgegensetzen. Dabei hatte man bereits einige Versuche unternommen, um die Situation der Mitarbeiter zu verbessern: Selbst aufwändige Abhang-Lösungen unter den konventionellen Blechdächern reduzierten den Lärm-Pegel nicht zufriedenstellend. Bei einer neuen Halle sollte das anders werden.

Das war 2001 – vor genau 20 Jahren – der Auslöser für eine Akustik-Innovation in Holz: LIGNO® Brettsperrholzelemente mit integriertem Akustikabsorber für Dach- und Deckenbauteile. Was mit dem Pilotprojekt begann, ist heute Hauptkompetenz von Lignotrend.

 

 

Holz für Statik und Akustik

Probleme lösen, Details austüfteln, Trends erspüren und auch selbst setzen – das Schwarzwälder Unternehmen Lignotrend hat seinen Namen nicht ohne Grund gewählt: Seit 1992 entwickelt und produziert der Brettsperrholzspezialist immer wieder neue, innovative Bauprodukte.

Auch beim Bau der neuen Produktionshalle in Murg 2001 sollten anstelle von konventionellem Trapezblech LIGNO® Brettsperrholzelemente für die Dachkonstruktion eingesetzt und als selbsttragende Bauteile auf die Stahlbinder aufgelegt werden. Doch auch diese Dachscheibe hätte mit zusätzlichen Akustikelementen verkleidet werden müssen. Es sei denn – ja, es sei denn – das aussteifende Dachelement hätte die schallabsorbierende Wirkung gleich mitgebracht...

Das erste Projekt mit LIGNO® Akustik war kein Holzbau: In der Produktionshalle eines Gewebeherstellers wurde mit den Brettsperrholz-Akustikelementen die Dachscheibe für die Konstruktion aus konventionellen Stahlbindern und Porenbetonwandpaneelen hergestellt. Damit konnte der Pegel um bis zu 6 dB gesenkt werden.

Diese Idee der Planer regte sofort die Fantasie der kreativen Köpfe bei Lignotrend an: Schnell waren die Entwickler erfolgreich und vereinten Statik und Raumakustik in nur einem Element. Möglich war dies, indem man bereits im Werk bei der Elementproduktion eine Absorberschicht zwischen die Rippen bzw. in die Hohlräume des Brettsperrholzelements einlegen und mit den vorhandenen Anlagen die Holzuntersicht mit Akustikfugen versehen konnte. Durch die Verwendung natürlicher Holzweichfaser anstelle von mineralischen Absorber-Materialien bestand das neue Element sogar durch und durch aus Holz: LIGNO® Akustik klassik war geboren.

Mit den Leistenoberflächen hat LIGNO® Brettsperrholz auch Gebäudekategorien mit niedrigen Raumhöhen erschlossen, wie z.B. in diesem Bürogebäude von Harter + Kanzler, Freiburg. Man trifft die nachhaltige Holzlösung auch im Bildungsbau und nicht selten auch in Wohngebäuden an. Bild: Lignotrend / © Olaf Herzog, Waldkirch

 

Pegel deutlich gesenkt

In Laborversuchen zur akustischen Wirksamkeit erwies sich die Holzfaser als effizientester Absorber. Mit 3 000 m² Dachfläche aus LIGNO® Akustik Q klassik konnte der Innenschallpegel in der Produktionshalle des Gewebeherstellers nicht nur um die geforderten 3 dB sondern sogar um bis zu 6 dB gesenkt und die Lautstärke so um 1/3 reduziert werden.

Das Erfolgs-Beispiel machte schnell Schule: Kurz nach dem ersten Projekt nutzten die Architekten des Büros von Gerkan, Marg & Partner das System für zwei Messehallen in Friedrichshafen. Das bewies, dass sich mit einer Holz-Akustiklösung nicht nur Lärmpegel senken lassen, sondern dass man damit auch die klangliche Qualität von Veranstaltungsräumen optimieren kann. Weil die Raumakustik bereits am tragenden Bauteil integriert wurde, war die Anforderung bereits im „Rohbau“ gelöst, ohne dass später teure und zeitaufwändige Innenausbauten notwendig gewesen wären.

In den 20 Jahren bis heute wurden die Lignotrend-Akustikelemente stetig weiterentwickelt: Neben dem wirtschaftlichen klassik-Profil am statisch tragenden Element gibt es heute auch Varianten mit astfreier Ausführung und feiner Leistenoptik, die vor allem in Räumen mit niedrigerer Deckenhöhe eine besonders ästhetische Lösung darstellen.

Für den additiven Einbau oder eine nachträgliche raumakustische Ertüchtigung sind Akustikpaneele LIGNO® Akustik light heute auch als Decken- und Wandverkleidung verfügbar. Planer können seit kurzem sowohl bei den tragenden Bauteilen wie auch bei den Paneelen individuelle Gestaltungs- und Leistungsmerkmale weitestgehend frei konfigurieren und damit allen Anforderungen an die gestellte Planungsaufgabe gerecht werden.

Pressemeldung vom 1.12.2021

 

Kompetenz RaumakustikKompetenz Schallschutz

Weitere News